25. November 2016

Kundgebung für eine demokratische Türkei

 

In der Türkei werden nach dem missglückten Putsch Zug um Zug demokratische Rechte und Freiheiten abgeschafft, Andersdenkende unterdrückt, verhaftet, gefoltert, ermordet.

Erdogan führt unerbittlichen Krieg gegen die kurdische Zivilbevölkerung in der Türkei und gegen ihre demokratischen Vertreter. Gerade sind wieder Bürgermeister kurdischer Dörfer grundlos verhaftet worden. Es wird gefoltert und gemordet, auch parlamentarische Abgeordnete der linksliberalen Partei HDP werden verhaftet.

Zeigen wir Solidarität mit den unterdrückten Kurd*innen und Demokrat*innen in der Türkei!

 

 

 

Pressemitteilung

Bericht in der Süddeutschen Zeitung

Die AfD hat Jürgen Elsässer nach Gröbenzell zu einem Vortrag mit dem Thema “Islam - Gefahr für Europa” eingeladen.

Wir wenden uns entschieden gegen Rassismus und Volksverhetzung!

Protestieren Sie mit uns und allen im Gröbenzeller Rathaus vertretenen Parteien!

Donnerstag, 17. November 2016, 19.00 Uhr Gröbenzell Rathausplatz

Es spielen Hans Well und die Wellbappn!

24. November 2016

Krystof Daletski

Zeitkritischer Liedermacher

Do, 24.11., 19 Uhr, Eine-Welt-Zentrum im Bürgerpavillon, Heimstättenstr. 24, FFB Wir zeigen sechs Stücke seiner musikalischen Kompositionen im Video und hören vier weitere, begleitet von Bilderfolgen und Erläuterungen zu den Hintergründen der Liedtexte. Konzertant anmutende Musikkompositionen, kombiniert mit Chanson-Gesang und ironischen, politische Ereignisse karikierendenTexten. Daletskis Vorbild war Franz-Josef Degenhardt, dem Protest- und Bänkelsänger der sechziger Jahre bis 2008. Wir stellen den noch weitgehend unbekannten Liedermacher vor. Daneben zeigen wir Videos und hören Stücke weiterer engagierter sozialkritischer Liedermacher. Ein zeitkritisch-musikalischer Abend des KULTURRAUM RONDO - Kunst Kultur Politik. www.kulturraumrondo.blogspot.de Eintritt frei.

6. Oktober 2016

Spenden für Mädchenschule in Kobane

Das Sozialforum Amper sammelt Spenden für eine Mädchenschule im befreiten Kobane:

Wir möchten dabei helfen und uns am Aufbau einer Berufsschule für die Mädchen von Kobanê mit Spenden beteiligen. Dabei wollen wir auch die Ausbildung der tapferen Mädchen und Frauen fördern, die ganz wesentlich zur Befreiung von Kobanê beigetragen haben. Sieverdienen die ganze Solidarität der Weltgemeinschaft.
Helfen Sie mit! Jeder Euro zählt. Tragen wir dazu bei, den um Frieden und ihre Heimat ringenden Menschen Hoffnung zu geben undihnen damit die lebensgefährliche Flucht übers Mittelmeer zu ersparen.


Spendenkonten – bitte immer das Stichwort „Kobanê“ angeben:

• Heinrich-Rodenstein-Fonds der GEW SEB Bank Frankfurt/Main
IBAN: DE97 5001 0111 1707 2747 00
BIC: ESSEDE5F
• Eine Welt Zentrum FFB e.V.Sparkasse Fürstenfeldbruck
IBAN: DE44 7005 3070 0031 6847 80
BIC: BYLADEM1FFB
(Für eine Spendenquittung bitte die vollständige Adresse angeben.)

AKTUELLER SPENDENSTAND € 40.958,--      ETAPPENZIEL € 50.000,--

 


23. September 2016

Trauer um Max Mannheimer

Der Holocaust-Überlebende Max Mannheimer, der am Freitag im Alter von 96 Jahren in München gestorben war, ist am Dienstag auf dem israelitischen Friedhof der bayerischen Landeshauptstadt beerdigt worden. Der Bayerische Rundfunk berichtete um die Mittagszeit von der bevorstehenden Beisetzung. Mannheimer war jahrzehntelang als Zeitzeuge aktiv und über Partei- und Organisationsgrenzen hinweg geachtet. Berufstätig war er als Kaufmann, Buchautor und Kunstmaler. 1985 erhielt er die Anfrage von Barbara Distel, damals Leiterin der KZ-Gedenkstätte Dachau, seine Aufzeichnungen aus der Zeit des Naziregimes freizugeben. Nach deren Veröffentlichung hielt Mannheimer viele Vorträge – vor allem vor Jugendlichen.

Ein Interview mit Max Mannheimer können Sie hier lesen

DIE LINKE Amper zollt dem großen Zeitzeugen respektvolles Andenken.